DO1CMH

15. Juli 2011

Erste Erfolge in SSTV (1)

Filed under: Digimodes,SSTV — do1cmh @ 20:17
Tags: ,

Die Betriebsart Slow Scan Television (SSTV) oder Standbildfernsehn, hat es mir angetan. Mich fasziniert dabei vorallem wie robust der Algorihmus bei der Übertragung ist. Ok, ursprünglich wurde er zur Übertragung auf der Kurzwelle konzipiert.

Aktuell betreibe ich SSTV ausschließlich auf 70cm.
Die besten Empfangsexperimente lassen sich über DB0QF in Rheinberg gestalten. Dieses Multimode-Relais verfügt über ein SSTV-Gateway und ist mehreren anderen Relais zusammenschaltet. So sind QSOs sind auf den lokalen Umkreis begrenzt.
Außerdem fungiert DB0QF als SSTV-Barke. Viertelstündig werden Konfigurationstipps oder die aktuelle DWD-Wetterkarte ausgestrahlt.

Die ersten Versuche in SSTV fanden bei mir zwischen Küche und Wohnzimmer statt 🙂
Nachdem die Konfiguration von MMSSTV entsprechend angepasst war, war diese Kurzstrecke erfolgreich zu überwinden.

Bei ausnahmsweise sonnigen Wetter ging es dann heute mit dem Asus eeePC und dem MR-1142 als Empfänger raus zwischen die Felder von Essen-Leithe (JO31NL).
Erste Übung: Empfang & entschlüsseln von DB0QF.
Bereits das erste Barken-Bild lief fehlerfrei ein. Die Software entschlüsselt & speichert automatisch alle nacheinander eingehenden Bilder.
Darunter auch ein vollständiges QSO zwischen DB9JA und SysOP DF3EY.

Im Stand (JO31NL) empfangen

mobil bei 50 km/h in JO31LL empfangen

mobil bei 100 km/h in JO31IQ empfangen

 

Die letzen beiden Bilder sind Barkenbilder von DB0QF.
Fast alle SSTV-Programme dekodieren automatisch. Die die Bilder aus dem Mobilbetrieb zeigen, sogar in brauchbarer Qualität selbst wenn der Laptop im Kofferraum eines fahrenden Autos liegt.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.